Stressmanagement

Energie durch Zwerchfelltraining

March 9, 2017

Das kommt daher, dass ich ein neues persönliches Projekt für mich gestartet habe.

Seitdem ich Mitte Januar an einer Weiterbildung zur Behandlung des Zwerchfells teilgenommen habe, trainiere ich regelmäßig meinen Atemmuskel.

Vielleicht fragt ihr euch jetzt, warum ein trainiertes Zwerchfell wichtig ist? 

Die Antwort ist einfach: die Sauerstoffaufnahme des Körpers wird deutlich verbessert und so gelingt es mir, mich nach einem anstrengenden Arbeitstag schneller und leichter zu erholen.

Das Zwerchfell ist unser wichtigster Atemmuskel. 

Über eine schwungvolle und tiefe Atmung versorgt dieser Muskel jede Zelle unseres Körpers mit Energie und Sauerstoff. 

Um in herausfordernden und hektischen Situationen gelassen und energiegeladen zu bleiben, ist eine sauerstoffreiche Versorgung des Gehirns und der inneren Organe enorm wichtig. Die tiefe Atmung senkt außerdem unser Stressempfinden und entspannt Körper und Geist.  

Weiterhin trennt das Zwerchfell den Brustkorb vom Bauchraum und sorgt auf diese Weise für unterschiedliche Druckverhältnisse im Körper. 

Mit seiner starken Bewegung wirkt es wie eine Zirkulationspumpe, die Blutkreislauf und Lymphabfluss stimuliert und die Tätigkeit der inneren Organe anregt. Das Herz schlägt ruhiger und der Blutdruck wird reguliert.

Wenn das Zwerchfell durch langes Sitzen oder chronischen Stress jedoch verspannt, verändern sich auch die Druckverhältnisse im Körper. 

Das führt häufig zu körperlichen Reaktionen wie Kopf- oder Rückenschmerzen, Ohrgeräuschen oder Magenproblemen.

Der Funktionsbereich des Zwerchfells geht jedoch weit über den Atemvorgang und die Unterteilung von Bauch- und Brustraum hinaus. 

Das Zwerchfell ist der Speicher unserer Emotionen. Im Bindegewebe des Zwerchfells werden unverarbeitete Emotionen „zwischenlagert“, bevor sie durch eine tiefe Atmung gelöst und dann gedanklich bearbeitet werden können.

Ein regelmäßiges Zwerchfell- und Atemtraining leistet also einen sehr wichtigen Beitrag zu einer ausgeglichenen emotionalen Stimmung!

Das Zwerchfelltraining ist einfach. Ich übe unterschiedliche Formen des Atmens – langsam, tief, bewusst, in die Flanken und in den Oberbauch. Auf diese Weise trainiere und entspanne ich alle Teile dieses Muskels und einen schwungvollen Atem mit langer Ausatmung.

Durch das bewusste Atmen gelingt es mir inzwischen, mich in hektischen Situationen zu beruhigen und mich auf das Wesentliche zu fokussieren.

Ich spüre, dass sich mein regelmäßiges Training auf meine körperliche Energie (darüber freue ich mich besonders) und auf die Stabilität meines Rückens (toller Nebeneffekt) auswirkt. 

Am liebsten verbinde ich meine Atemübungen mit Bewegungen aus Qi Gong und Yoga. Das mache ich 2 bis 3x pro Woche für ca. 10 bis 15 Minuten.

Am wichtigsten für mich war der Anfang. Der erste Schritt. Jetzt spüre ich den Erfolg und mein gestärktes Wohlbefinden. Es ist toll! Ich mache weiter!

Auch im empazio®-Gesundheitscoaching spielt die Arbeit mit dem Zwerchfell eine entscheidende Rolle

Über verschiedene Behandlungstechniken löse ich muskuläre Verspannungen im Bauch-und Rückenbereich. Die Atmung wird tiefer und Organfunktionen können sich normalisieren. Körper und Geist kommen zurück in Balance.

Wenn du mehr über das empazio®-Gesundheitscoaching mit Zwerchfelltraining wissen möchtest, sprich mich gerne an: 

0511 / 590 95 963 oder ina.rosemeier@empazio.de

Und zum Schluss noch eine Zwerchfellübung zum Ausprobieren. Das Arme öffnen:

Ausgangsposition:

Seitenlage mit angewinkelten Beinen und dem Kopf auf einem kleinen Kissen. Die Arme liegen aufeinander und vor dem Körper ausgestreckt. Schultern und Hüfte sind in einer Linie.

Bewegung:

Hebe deinen oberen Arm in Richtung Decke (der untere Arm bleibt auf dem Boden liegen) und bewege ihn langsam nach hinten. Becken und Beine liegen dabei stabil in Seitenlage.

Führe Arm und Schulter soweit nach hinten, bis du einen leichten Zug spürst.

Gehe in die Ausgangsposition zurück und lege die Arme wieder aufeinander.

Atme dabei tief ein und aus.

Führe diese Bewegung 8-10x durch.

 

Dr. Ina Rosemeier

Seit über 17 Jahren befasse ich mit dem, was mich am meisten fasziniert: Bewegung und Gesundheit. Bewegung ist für mich gleichermaßen Motor und Herzensangelegenheit. Ich möchte den Menschen, mit denen ich zusammen arbeite, Impulse geben, sich zu bewegen und ihr Leben aktiv zu gestalten.

Ähnliche Artikel