Zusammenarbeit im Team

Starthilfe für erfolgreiches Zusammenarbeiten

Ob aus einer Gruppe von Menschen ein erfolgreiches Team wird, hängt von vielen Faktoren ab. Zusammensetzung, Führung, Kommunikation und auch das (räumliche) Umfeld spielen eine Rolle.

Wir stärken mit unserer empazio-Starthilfe Kommunikation, Arbeitszufriedenheit und Produktivität. Wir unterstützen Teams über ausgewählte Formate beispielsweise Open Space oder Team-Canvas, mit dem Ziel funktionale Strukturen aufzubauen, sich weiterzuentwickeln und ein eingespieltes Team zu werden.

Das nehmen Sie mit:

  • Wertschätzende Kommunikation miteinander
  • Fokussieren auf die vereinbarten Ziele
  • Regeln der Zusammenarbeit vereinbaren
  • Konkrete Verbesserungsmaßnahmen festlegen

Teamentwicklungen können im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung sinnvoll sein, um die festgelegten Verbesserungsmaßnahmen zu begleiten.

▸ Arbeits- und Gesundheitsschutz

Teamentwicklung

Leistung wird im Team erbracht. Zusammen sind Menschen produktiver, leistungsstärker und können größere Herausforderungen bewältigen. Entscheidend für den Erfolg eines Teams ist die Bereitschaft zur Kooperation.

Die Inhalte einer Teamentwicklung legen wir zusammen mit allen Beteiligten fest. Neben der genauen Klärung des Auftrags mit der Leitung führen wir kurze Interviews mit allen Teammitgliedern durch oder sind teilnehmende Beobachter. Auf diese Weise erkunden wir teamspezielle Themen und sondieren Stärken und Problemfelder. Typische Beweggründe für Team-Workshops sind:

  • Frischer Wind für bestehende Teams
  • Lösungsorientiertes Bearbeiten von Problemfeldern
  • Teams, die an unterschiedlichen Standorten arbeiten, sollen zusammenwachsen
  • Konkrete Verbesserungsmaßnahmen festlegen

Das nehmen Sie mit:

  • Erkennen von Dysfunktionen und Energieverlusten im Team
  • Wertschätzende Kommunikation und Feedback etablieren
  • Gemeinsames Werteverständnis entwickeln
  • Werte auf Handlungsebene bringen

Teams auf dem Weg in die Selbstorganisation unterstützen

Agile Teams arbeiten auf der Grundlage von gemeinsamen Entscheidungen. Es gibt wenige disziplinarischen Vorgaben. Workflows werden visualisiert. Die Arbeit erfolgt iterativ in abgegrenzten Schritten. Es gibt Meeting-Rituale wie Daily Stand-ups und Retrospektiven.

All das trägt dazu bei, das alle Teammitglieder Verantwortung übernehmen, offen und flexibel auf Veränderungen reagieren und motiviert arbeiten.

Das nehmen Sie mit:

  • Klären der Frage, wie selbstorganisiert wollen wir sein
  • Feedback etablieren
  • Eigene Stärken und Schwächen erkennen
  • Rollenklarheit